Die DUS auf Instagram Alle Hintergrundinformationen zu unseren Posts und Stories

Hier finden Sie alle Informationen, die wir aktuell auf unserem Instagram-Kanal veröffentlicht haben. Die neuesten Beiträge sind oben aufgeführt.

Gewinner*innen stehen fest!

Es ist so weit! Die Gewinner*innen unseres Suffizienzwettbewerbs stehen fest.

Die Jury hatte in der vergangenen Woche die schwierige Aufgabe, die 66 eingegangenen Filmbeiträge zu sichten und zu beurteilen. Schon nach einer ersten Durchsicht war klar, dass die Auswahl einer/s Preisträger*in bei der Vielzahl großartiger Einreichungen sehr schwer werden würde. Wir bedanken uns für die zahlreichen kreativen Beiträge!

Die Jurymitglieder zeigten sich beeindruckt von den sehr vielfältigen Ideen, die die Schüler*innen im Rahmen des Wettbewerbes entwickelt und umgesetzt haben. Der Kreis der Gewinner*innen konnte daher auch erst nach langer und sehr intensiver Beratung eingegrenzt werden.

Alle Videos der Preisträger*innen sind hier zu finden.

Platz 1

Der erste Platz geht an die Jahrgangsstufe 7 der Erlöser-Mittelschule Bamberg. Ihr Trickfilm hat die Jury aufgrund des in besonderem Maße kreativen Umgangs mit dem Thema „Wassersparen beim Abwasch“ überzeugt. Das Rennen von Mr. Schwamm und Mr. Stöpsel wird der Jury noch lange in Erinnerung bleiben.

Platz 2

Den zweiten Platz belegt die Klasse 6c der Realschule Renningen. Ihr wunderbarer Beitrag zeigt den lautstarken Protest der Schüler*innen getreu dem Motto „Denke jetzt um!“ und greift sehr schön den Zeitgeist der Fridays-for-Future-Bewegung auf.

Platz 3

Die Jury hat sich schwergetan, nur einen dritten Platz zu vergeben. Der Wahlpflichtkurs „Klima“ der Schule am #Wilzenberg wird für sein durchgeführtes Upcycling-Projekt mit dem geteilten dritten Platz ausgezeichnet. Sie nutzen alte T-Shirts, um wiederverwendbare Einkaufstaschen anzufertigen. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank.

Eine weitere Prämierung geht an die BO2 der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule #Bergkamen. Die Klasse hat sich ebenfalls mit Upcycling beschäftigt und alten Jeans neues Leben eingehaucht.

Herzliche Glückwünsche gehen abschließend auch an die Umwelt AG des Martin-Gerbert-Gymnasiums. Die Schüler*innen haben ein kreatives Maßnahmenpaket erstellt und zu Hause umgesetzt.

Leider konnten wir nicht noch weitere Einreichungen prämieren. Sie können sich jedoch viele weitere Videos mit tollen Aktionen hier ansehen.

Medientipps KW 13 – 2021

Was hältst du davon, einen Podcast beim nächsten Spaziergang zu hören? Oder schaust du dir doch lieber Videos an? Egal wie deine Präferenzen sind – wir haben Tipps für die perfekte Osterunterhaltung!

Das Recycling Symbol auf Verpackungen macht uns Verbrauchern ein gutes Gewissen beim Einkaufen. Doch wusstest du, dass lediglich 14 Prozent unseres Mülls wiederaufbereitet werden kann? Inwiefern das in den USA, eines der Hauptverbraucherländer von Plastik, ein Problem ist, klärt die Doku „Amerikas Plastik-Lüge“-Profit statt Recycling vom ZDF auf.

In den Club gehen, feiern, mit Freunden Spaß haben – in dieser Zeit Fremdwörter für uns. Doch hast du schonmal darüber nachgedacht, wieviel so ein Club beispielsweise an Strom verbraucht? Im privaten Leben achten wir darauf möglichst viele BIO Produkte zu kaufen, geht in Secondhand Läden … Doch beim Nachtleben wird der nachhaltige Aspekt oft aus den Augen verloren. Schockierende Wahrheiten und wie das Clubbing „grüner“ werden könnte, darüber redet „fairquatscht“ in ihrer 40. Folge „Grünes Nachtleben“.

Die Entwicklung hin zu einer „durchdigitalisierten“ Gesellschaft geht mit dem Versprechen einher, die ökologische Krise technisch lösen zu können. Jedoch ist unklar, ob und in welchem Ausmaß die Digitalisierung von Kommunikation, Dienstleistung und industrieller Produktion den Übergang in die Nachhaltigkeit fördert – oder ihn gar behindert. Interesse? Dann sieh dir das Video der Urania vom gestrigen Lifestream „Die Ökologie der digitalen Gesellschaft“ mit Pierre L. Irisch und Jörg Sommer an.

Am Sonntag ist Ostern – die Zeit im Jahr, in der wir wohl die meisten Eier konsumieren. Schokohasen dürfen auch nicht fehlen! Aber weißt du, woher deine #Ostereier kommen? Wie erkennst du faire Schokolade? Tipps für ein nachhaltiges Osterfest bekommst du in der 53. Utopia Folge „Ostern, Eier, Schokohasen: Wie geht das alles nachhaltiger?

Livestream: Die Ökologie der digitalen Gesellschaft

Die Entwicklung hin zu einer „durchdigitalisierten“ Gesellschaft geht mit dem Versprechen einher, die ökologische Krise technisch lösen zu können. Doch dies scheint einseitig und recht optimistisch gedacht. Nach wie vor ist unklar, ob und in welchem Ausmaß die Digitalisierung von Kommunikation, Dienstleistung und industrieller Produktion den Übergang in die Nachhaltigkeit fördert – oder ihn gar behindert. Welche Chancen und Risiken birgt sie? Inwiefern kann Technik uns helfen, ökologische Krisen wirklich zu lösen?

Wenn diese Fragen Sie zum Nachdenken angeregt haben, dann ist der Livestream „Die Ökologie der digitalen Gesellschaft“ am 31. März um 19:30 Uhr mit Prof. Dr. Pierre L. Ibisch und Jörg Sommer genau das Richtige für Sie! Die Veranstaltung ist Teil der Urania-Reihe „Globales Denken und Handeln im 21. Jahrhundert“ und entstand in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Rezension „Kauf Mich! Auf der Suche nach gutem Konsum“

kaufnix.net

Wie beeinflusst die Industrie unseren Kaufantrieb und inwiefern entscheiden wir selbst eigentlich noch über ihn? Kann Konsum „gut“ sein – für den Menschen und für die Umwelt? Und wenn ja, was macht ihn aus?

Diesen und anderen Fragen widmet sich Nunu Kaller in ihrem neuen Buch „Kauf Mich! Auf der Suche nach gutem Konsum“, das wir für euch gelesen und rezensiert haben. Die Autorin geht unserem Alltagskonsum auf den Grund und untersucht u.a das Dopamin-High, das uns bei der Schnäppchenjagd überfällt, entlarvt die verschiedenen Tricks von Supermärkten, wie sie uns zum Kauf überreden und zerlegt die Greenwashing-Versuche der Modeindustrie. Ausgehend von der Tatsache, dass wir konsumieren, hinterfragt sie die psychologische, biologische und wirtschaftliche Perspektive unseres Konsums – und plädiert für weniger Konsum und mehr Verantwortung mit dem nachhaltigen Grundgedanken im Kopf.

Lesen Sie die ausführliche Rezension auf unserer Kampagnenseite kaufnix.net.

E-Paper: Für einen globalen Ökohumanismus

Gesellschaftliche Konflikte werden von ökologischen Faktoren beeinflusst. Dennoch erfährt die Beantwortung der ökologischen Frage nicht die nötige Berücksichtigung, da soziale Spannungen in den Vordergrund drängen. Wie muss sich unser Denken also verändern, um beide Aspekte zu verbinden und somit eine ökologisch verträgliche und sozial gerechte Zukunft zu gestalten?

Für Pierre L. Ibisch, Waldökologe, und Jörg Sommer, Vorsitzender der Deutschen Umweltstiftung, ist die Antwort ein radikaler und globaler Ökohumanismus. Diesen erörtern sie in ihrem kostenlosen E-Paper „Für einen globalen Ökohumanismus. Wie wir die Grenzen von Natur- und Heimatschutz überwinden“ und geben Anstöße für die Weiterentwicklung unseres ökologischen Denkens.

Medientipps KW 11 – 2021

Heute ist es wieder so weit – wir haben ein paar Medientipps für euch. Seid gespannt!

Den traurigen 10. Geburtstag feiert die Nuklearkatastrophe in Fukushima. Am 11. März 2011 kam es zu einer Unfallserie, die katastrophale Störfälle im Kernkraftwerk der Stadt auslösten, deren Auswirkungen noch heute zu spüren sind. Damit beschäftigt sich der Podcast „Forever Fukushima – 10 Jahre nach der Katastrophe“ vom ARD.

Von der Energie der Vergangenheit zur Energiewende: Wie können wir die Versorgung der Bevölkerung mit erneuerbaren Energien, sicherstellen? Droht uns die ständige Gefahr eines Blackouts?
Interesse? Dann ist der Film „Mit der Energiewende in den Blackout“ vom MDR das Richtige für dich!

Auf ein anderes Zukunftsszenario geht der Film „Was essen wir in Zukunft?“ vom ZDF ein. Die Klimakrise verändert die Bedingungen der Landwirtschaft. Hohe Temperaturen führen zu trockenen Böden, Acker- und Weideflächen fallen weg. Was werden wir in Zukunft essen, um satt zu werden?

Zwei altbekannte Gegenspieler: der innere Schweinehund und die Nachhaltigkeit. Nur zu gerne greifen wir zur Dose oder bestellen uns etwas, statt selbst zu Kochen, nach einem anstrengenden Arbeitstag. Tipps zu dessen Überwindung hin zu einem nachhaltigen Leben gibt das „Hygge Magazin“ in seiner Spotify Podcastfolge „Innerer Schweinehund vs. Nachhaltigkeit“.

Suffizienzdetektive – Einreichungsfrist beendet

Die Einreichungsfrist im Projekt Suffizienzdetektive endete gestern. Insgesamt gab es 104 Anmeldungen und 66 Einsendungen. Ein fantastisches Ergebnis!

In den letzten Monaten haben sich Schüler*innen aus ganz Deutschland mit Suffizienz im Alltag auseinandergesetzt und ihre Ideen in Kurzfilmen vorgestellt.

Jetzt ist unsere Jury dran! Am 30. März wird sie zusammenkommen, um die Filmbeiträge zu sichten und zu beurteilen. Es sind drei Plätze zu vergeben. Die Jury bewertet die thematische Umsetzung und die filmische Darstellung.

Um die Zeit bis zur Entscheidung zu überbrücken, haben wir für euch eine Auswahl von Einsendungen auf einer Übersichtsseite zusammengestellt..

Wir wünschen viel Spaß beim Durchklicken!

Medientipps KW 9 – 2021

Unsere dieswöchigen Medientipps behandeln unter anderem die neue EU Kennzeichnung von Haushaltsgeräten und die größten Klimakiller im Alltag. Seien Sie gespannt und hören/ sehen Sie sich durch!

Das Zusammenwirken von Pflanzen und Tieren und das Eingehen kurioser Allianzen, sichert seit Jahrhunderten die Existenz von (Urwald)Bäumen. Wie das funktioniert erfährst du in der 3sat Dokumentation „Das Geheimnis der Bäume“. Der Film basiert auf den Forschungen des Botanikers Francis Hallé, der die Regenwälder der Erde studierte. Regisseur ist der Oscar Preisträger Luc Jaquet, dessen Film „Die Reise der Pinguine“ bereits Berühmtheit erlangte.

Etwas #Aktuelles: Am 1. März haben sich die EU Label für viele #Haushaltsgeräte geändert. Statt A+ bis A++++ und Co. gibt es jetzt Klassen von A bis G, wobei A keines der Geräte erreicht – schließlich muss noch Platz nach oben bleiben. Wie wir von der Kennzeichnung profitieren, darüber reden Melitta Varlam und Umweltkommissar Alexander Dallmus im BR Podcast „Besser leben. Nachhaltig im Alltag mit dem Umweltkommissar„.

Klimafreundlich leben – Was sind die größten Klimakiller, wo soll man anfangen? Auf die Ernährung achten, mehr die ÖPNV benutzen und Fahrrad fahren, auf Ökostrom umsteigen? Wie wir nachhaltiger leben können und welche Gewohnheiten wir dazu schleunigst ablegen sollten, darauf geht der neueste Utopia Podcast #48 „Die größten Klimakiller ein„.

Von Klimakiller zu Klimawandel: Welche Zukunft könnte uns erwarten, wenn alle Gletscher schmelzen? Was passiert mit dem Meeresspiegel? Der Podcast von der Tagesschau „Mal angenommen“ beschäftigt sich mit Gedankenexperimenten von Zukunftsszenarien.

Viel Spaß beim Hören und Schauen!

Medientipps KW 7 – 2021

Es ist wieder so weit – wir haben spannende Unterhaltung zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen für Sie zusammengestellt.

Wie realistisch ist der Traum von „Zero Waste” in Deutschland? Die Podcast Folge „Der Traum von Null Müll“ beleuchtet die gestellte Frage und erklärt zudem, warum Deutschland von der viel beschworenen Kreislaufwirtschaft noch weit entfernt ist.

Lust auf eine Schulstunde zum Klimawandel? In der ZDF Live-Schulstunde erklären die beiden Physiker*innen Prof. Harald Lesch und Dr. Cecilia Scorza-Lesch, was genau der Klimawandel bedeutet, wie man ihn anhand aktueller Messdaten erkennen kann und welche Auswirkungen der globalen Erwärmung wir bereits zu spüren bekommen.

Die Klimakrise ist in der letzten Zeit zunehmend in den Hintergrund geraten und an ihrer Stelle die Corona Pandemie in den Fokus gerückt. Doch können wir aus der Corona-Krise auch für den Kampf gegen den Klimawandel lernen? Transformationsforscherin Maja Göpel erklärt in der neuen Folge „Haben wir vor lauter Corona die Klimakrise vergessen?“ des Podcasts „Das Politikteil” von ZEIT ONLINE, wo Deutschland in puncto Transformation steht und inwiefern uns die Corona-Krise den Umbau zu einer ökologisch verträglichen Gesellschaft erschwert oder erleichtert.

Am südlichsten Arbeitsplatz der Welt – der Neumayer Station III – erforschen Wissenschaftler*innen, wie es um das Eis der Antarktis steht. Was passiert, wenn das arktische Eis im Zuge des Klimawandels schmilzt? Dieser Frage wird in der Planet Wissen Doku von SWR „Schmelzendes Eis – Antarktis im Klimawandel” auf den Grund gegangen.

Medientipps KW 5 – 2021

In Zeiten des Lockdowns haben wir oft das Gefühl, als stünde die Erde still. Für unsere Medientipps haben wir uns daher diesmal vier Beiträge herausgepickt, die Impulse zum Aktivismus geben.  

In der Arte Dokumentation „Re: Generation Waldbesetzer. Im Baumhaus gegen die Klimakrise“ besucht das Team Klimaaktivist*innen im Dannenröder Forst und begleitet sie bei ihrem Kampf gegen die Rodung von 27 ha intaktem Mischwald für den Autobahnausbau der A49. 

Große Online-Mode-Händler wie Zalando und About You steigen in den Secondhand-Markt ein. Ein großer Schritt für nachhaltigen Konsum oder eine schlaue Idee, um den eigenen Umsatz zu steigern? Dieser Frage geht Reporter Frederik Fleig vom Y-Kollektiv in seiner Dokumentation „Secondhand Boom bei Zalando und About You: Nachhaltig oder smartes Business?“ auf den Grund.

Ohne Internet können wir uns den Alltag kaum noch vorstellen. Dabei verdrängen wir häufig, dass der CO2-Abdruck des Internets dem Gesamtaufkommen des gesamten internationalen Flugverkehrs vor Corona-Zeiten gleichkommt. Die BR-Radioreportage „Ist das Internet eine Umweltsau?“ von Christian Schiffer beleuchtet die gestellte Frage und gibt Anregungen für eine “planetenfreundlichere” Internetnutzung. 

„Die wollen nur (…) und haben gar keinen Plan wie sie eigentlich die Ziele erreichen wollen“. Fridays for Future in der Politik – kann das funktionieren? Die BR-Dokumentation „Politik statt Protest. Klimaaktivisten als Volksvertreter” begleitet drei Kemptener Aktivisten auf ihrem Weg in die Kommunalpolitik.

Ein Like für eine gute Sache

Um noch mehr Menschen auf EcoCrowd aufmerksam zu machen, nehmen wir an der Aktion „DieGuteSacheChallenge“ von Paco Media teil. Hierfür haben wir ein kleines Video über EcoCrowd gedreht. Helft uns zu gewinnen und gebt unserem Video auf der verlinkten Seite ein Like. Hier geht es zum Voting.

Moonwood Mysteries

Ihr habt Lust auf ein neues Online-Spiel, das ihr zusammen mit euren Freunden spielen könnt? Dann ist das Android-Spiel „Moonwood Mysteries“ der Universität Kassel genau das Richtige.

In Moonwood Mysteries habt ihr die Aufgabe, Zugang zum lebensnotwendigen Wasser zu gewinnen. Erspielt zusammen mit euren Freunden die besten Zaubersprüche! Braut mächtige Zaubertränke und sammelt geheimnisvolle Artefakte in der realen Welt! Damit steigt ihr Level für Level auf und schaltet immer weitere Storyelemente frei.

Neben attraktiven Gewinnchancen für euch gibt es die Möglichkeit, die Arbeit der Deutschen Umweltstiftung zu unterstützen.

Für die Teilnahme benötigt ihr lediglich ein Android Smartphone oder Tablet (mind. Android 7).

Hier kommt ihr zu dem Spiel.

Viel Spaß auf eurem Abenteuer!

Medientipps KW 3 – 2021

Unsere Medientipps für Sie! Es ist wieder so weit – wir haben spannende und interessante Unterhaltung zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen für Sie zusammengestellt.

Klimaforscher*innen sind sich einig: Dieses Jahrzehnt ist entscheidend für unser Klima. Doch welche Veränderungen stehen bevor? Im Podcast Klimazentrale – der Talk zu Klima und Umwelt von SWR Aktuell wird in der neusten Folge diskutiert, wie es 2021 um den Klima- und Umweltschutz steht.

Der Leipziger Naturschutzverein NuKLA e.V. setzt sich seit vielen Jahren für den Erhalt des Leipziger Auensystems ein und zeigt in der Doku „Der Leipziger Auwald – ein Nachruf?“ die Schönheit und Vielfalt des Auwaldes. Intensive Forstwirtschaft, Tourismus und zunehmende Austrocknung bedrohen das einzigartige Ökosystem. Forstwirt Peter Wohlleben und Waldökologe und Vorstandsmitglied der Deutschen Umweltstiftung Prof. Pierre L. Ibisch erklären außerdem weshalb der Schutz des Gebietes so wichtig ist.

In der Folge „Lithium – gibt es den Rohstoff nachhaltig?“ des SWR Aktuell Global – das Umweltmagazin Podcasts geht es unter anderem um die Förderung des Rohstoffs, die häufig in Kritik von Umweltschützer*innen steht. Lithium wird bisher vor allem von Südamerika und Australien nach Deutschland importiert. Doch es gibt eine potenzielle nachhaltige und regionale Alternative: eine Pilotanlage in Bruchsal testet die Lithium-Förderung.

Die ARTE Doku „Blue“ zeigt Zuschauer*innen auf einer herausfordernden Reise durch Unterwasserwelten, wie kritisch es um die Ozeane steht. Meeresökosysteme verändern sich rasant, in den letzten 40 Jahren haben sich die Fischbestände in den Ozeanen um die Hälfte reduziert. Denn Unmengen an Plastikmüll und steigende Temperaturen stellen eine große Bedrohung für die empfindlichen Ökosysteme dar.

Wir wünschen viel Spaß beim Hören und Schauen!

Medientipps KW 1 – 2021

Auch im neuen Jahr führen wir unsere Reihe der Medientipps fort! Wir haben wieder aktuelle Beiträge zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit zusammengetragen. Perfekt für einen gemütlichen Sonntagnachmittag bei diesem kalten Januarwetter.

Inwiefern der Klimawandel unsere Lebensmittel verändern wird, versuchen Forscher weltweit zu untersuchen. Die “Xenius”-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner gehen dieser Frage im ARTE Beitrag „Essen und Klimawandel – Wie sich unsere Lebensmittel verändern“ nach.

Im „Peter und der Wald“ Podcast vom 31.12.20 blicken Peter Wohlleben und Naturforscher Prof. Pierre L. Ibisch auf das Jahr 2020 zurück. Es wird erklärt, wie Wälder unser Klima schützen, wie es aktuell um den Wald steht und welche Veränderungen 2021 bevorstehen.

Die ZDF Doku „Die letzten ihrer Art“ zeigt eindrucksvoll ,wie das Artensterben neben der Klimakrise zu den größten Krisen unserer Zeit gehört. Denn in den nächsten Jahrzehnten könnten eine Million Arten aussterben und somit unsere Lebensgrundlage zerstören. Die Doku setzt sich unter anderem damit auseinander, wie bedrohte Tierarten geschützt werden können.

Zu guter Letzt möchten wir auf den NDR-Beitrag „Ab in die Natur“ verweisen. FÖJler stellen sich spannenden Aufgaben, um für die Umwelt und Gesellschaft einzutreten. Im Fokus steht die Hallig Langeneß, die im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) jungen Menschen die Möglichkeit bietet, über sich hinauszuwachsen.

Interview mit der Umweltpsychologin Josephine Tröger

kaufnix.net

Josephine Tröger ist seit Dezember 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin in der AG Sozial, Wirtschafts- und Umweltpsychologie an der Universität Koblenz-Landau. Im Interview haben wir mit der Umweltpsychologin über Suffizienz gesprochen und wie ein Paradigmenwechsel durch kollektive Wirksamkeit und Einzelleistungen funktionieren kann.

Weiterlesen…

#TürchenzurNachhaltigkeit

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und wir haben uns dieses Jahr etwas Besonderes für Sie ausgedacht: In unserem Adventskalender erwarten Sie 24 Tipps und Tricks für ein nachhaltiges Fest.

Freuen Sie sich jeden Tag über einen neuen Post auf unserem Instagram Account der Deutschen Umweltstiftung (@umweltstiftung). Hinter kreativ gestalteten Türchen verbergen sich dort vielfältige Beiträge für besinnliche und zugleich ökologische Weihnachten. Wir werden bspw. zeigen, wie sich Weihnachten ohne Konsumwahn gestalten lässt oder welche Alternativen es zum Weihnachtsbaum gibt.

Doch damit nicht genug: An mancher Stelle versteckt sich ganz besondere Unterhaltung und sogar das ein oder andere Gewinnspiel. Freuen Sie sich darauf und öffnen Sie mit uns zusammen heute das erste Türchen.

Alle unsere Unterstützer*innen ohne Instagram-Account können hier gerne einfach den Advents-Newsletter abonnieren und erhalten dann jeden Tag eine E-Mail zu dem aktuellen Türchen.

Medientipps KW 46 – 2020

Unsere Medientipps für Sie! Es ist wieder so weit – wir haben spannende und interessante Unterhaltung zu #Umwelt- und #Nachhaltigkeitsthemen für Sie zusammengestellt.

Aus Liebe zum Leben der Tier- und Pflanzenwelt sowie der Menschen müssen wir uns dringend mit der Problematik des Artensterbens auseinandersetzen. Dirk Steffens zeigt in der ZDF Doku „Aus Liebe zum Leben: Artenschutz“, was wir verlieren, wenn Arten verschwinden. Außerdem erklärt er was wir tun müssen, damit das fein abgestimmte Netzwerk der Natur keine Löcher bekommt, die nicht mehr zu reparieren sind. Der aufrüttelnde Film „Ökozit versetzt uns ins Jahr 2034, indem die Welt mit den dramatischen Folgen der Klimakrise zu kämpfen hat. Die Kernfrage des Films lautet „Gibt es ein Recht auf eine unversehrte Natur?“. Das Gericht muss entscheiden, ob die deutsche Politik für ihr Versagen beim Klimaschutz zur Verantwortung gezogen und damit ein Präzedenzfall geschaffen wird. Der Umwelt und Verbraucher Podcast des DLF behandelt in der Folge vom 23.11.2020 wieder vielfältige Themen. Es geht um Großbritanniens Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor, Luftverschmutzung durch Plug-In-Hybride sowie die Veränderung durch die G20. Außerdem gibt es Informationen zur jüngsten CO2-Bilanz der WMO. In der Folge „Faire Schokolade – mit Süßigkeiten für mehr Gerechtigkeit sorgen“ des Utopia-Podcasts, geht es um das Problem von konventioneller Schokolade.  Passend zur Weihnachtszeit bekommen Sie Tipps, welche fairen Schokoladen-Alternativen es gibt und was Sie tun können, damit bald noch mehr bessere Produkte in den Regalen liegen.

Interview mit Thea und Lisa aus dem Vorstand der Deutschen Umweltstiftung

suffizienzdetektive.de

Thea und Lisa sind seit 2019 im Vorstand der Deutschen Umweltstiftung und unterstützen unseren bundesweiten Schulwettbewerb „Einfach machen! Die Suffiziendetektive“. Die beiden sind, gemeinsam mit anderen Mitgliedern aus dem Vorstand, Teil der Jury und werden die Einsendungen sichten und die besten Beiträge prämieren.

Im Interview erzählen Thea und Lisa davon, wie sie die Deutsche Umweltstiftung kennengelernt haben und was sie dazu bewogen hat, dem Vorstand beizutreten. Umweltbezogene Themen und Nachhaltigkeit spielen für beide im privaten Leben, sowie auf ihrem beruflichen Weg eine wichtige Rolle. Als Vorstandsmitglieder möchten sie nachhaltige Projekte fördern und umweltrelevante Fragen stärker in den öffentlichen Diskurs bringen.

Weiterhin haben sie mit uns über ihre Erfahrungen mit Suffizienz gesprochen und welche Erwartungen sie an den Schulwettbewerb haben. Genau wie wir freuen sich die beiden auf die tollen Projekte und Aktionen der Schulklassen!

Weiterlesen…

Interview mit Johannes und Vanouch von Pineroot

suffizienzdetektive.de

Die Filmproduktion Pineroot verbindet das Filmemachen mit einem umweltbewussten Leben und wurde 2020 von den beiden Filmemachern Johannes Kaczmarczyk und Vanouch Balian gegründet. Das Team möchte Unternehmen und Organisationen, die nachhaltige Produkte oder Dienstleistungen anbieten, mit Werbefilmen unterstützen.
Mit authentischen Geschichten geben sie den Visionen von Menschen eine Form und gestalten dabei die Produktion ihrer Filme in jeder Phase möglichst ressourcensparend. Im Rahmen unseres bundesweiten Schulwettbewerbs „Einfach machen! Die Suffizienzdetektive entstanden zusammen mit Pineroot lebensnahe Lernfilme zu Themen der Nachhaltigkeit und Suffizienz.
Im Interview sprechen die Filmemacher über die Schwierigkeiten von Nachhaltigkeit in der Filmbranche. Der Druck, bei dem Dreh eines Films, suffizient zu agieren ist sehr hoch. Es gilt die Balance zwischen Vorstellung und Geld- sowie Zeitnot zu halten. Um eine Illusion aufbauen zu können und gleichzeitig Nachhaltigkeit sicher zu stellen erfordert es umzudenken.

Weiterlesen…

Suffizienz an Hochschulen

kaufnix.net

Wie kann Suffizienz an Hochschulen gelingen? Und wie können gerade Hochschulen im ländlichen Raum als Vorbild dienen? Antworten darauf finden Sie in unserem neuen kaufnix-Beitrag. In einer Good-Practice-Sammlung haben Dr. Michael Flohr und Lucas Marcus Beispiele suffiziente Projekte von Hochschulen im ländlichen Raum zusammengetragen. Vier davon werden in unserem Beitrag vorgestellt, darunter der Lebenswelt Campus der Leuphana Universität Lüneburg und die Klimaschutz Mensa des Studentenwerks Schleswig-Holstein.

Weiterlesen…

Medientipps KW 46 – 2020

Wir haben wieder unsere Medientipps für Sie! Für einen ruhigen Nachmittag oder einen herbstlichen Spaziergang mit Tipps zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen.

Es wird wieder kälter und wir schalten die Heizung an. Doch wie können Sie darauf achten, möglichst umweltfreundlich zu heizen? In dem Beitrag „Richtig heizen“ des WDRs werden Ihnen die wichtigsten Tipps von dem Energieberater Thomas Zwingmann kurz zusammengefasst.

„Pestizide sind überall“. Mit der Ausbreitung der umweltschädlichen Pflanzenschutzmittel beschäftigt sich der Podcast MDR Investigativ in seiner aktuellen Folge. Was genau sind Pestizide und welche Folgen kann ihre Streuung für Menschen und Tiere haben? Ein weiterer Podcast-Tipp ist die aktuelle Folge des LifeVERDE Podcasts „Green Brands“ mit dem Gast Norbert Lux, Geschäftsführer der Markenbewertungs-Organisation Green Brands. Er erklärt die Vorgehensweise seiner Organisation bei einer Bewertung ökologisch nachhaltiger Marken und stellt einige der bereits bewerteten Unternehmen vor. Abschließend haben wir noch eine Empfehlung zu dem Thema „Mehr Zeit statt Zeug“, dem Motto von Marijana Braune. In ihrem Podcast “Don’t waste be happy” gibt sie Ihnen Tipps, glücklich durchs Leben zu gehen und sich dabei nachhaltig zu verhalten. Hören Sie doch mal in ihre aktuelle Folge „Ziel Nachhaltigkeit?! Wie du es schaffst den Prozess zu genießen“ rein.

Viel Spaß beim Anschauen und Reinhören!

Medientipps KW 44 – 2020

Wir haben wieder interessante Unterhaltung zu spannenden Umwelt- und #Nachhaltigkeitsthemen für Sie herausgesucht.

In der Reportage „Bäume gegen Klimawandel: Was steckt hinter den Versprechen?“  von Strg_F des Norddeutschen Rundfunks wird sich kritisch mit diversen Baumpflanzkampagnen auseinandergesetzt. Das „Baumbusiness boomt“ seit Jahren, aber ist das überhaupt sinnvoll? Prof. Dr. Pierre L. Ibisch spricht über mögliche Alternativen: Nicht jeder gepflanzte Baum sei sinnvoll und die #Natur regele Vieles oft am Besten. Weiter gehts zur SWR-Mediathek und der Folge „Notfall Natur – unsere Umwelt ist bedroht„. Sie beleuchtet die vielfältigen Bedrohungen für unsere Umwelt und gibt Einblicke, wie gehandelt werden kann.

Außerdem haben wir zwei spannende Podcasts: Im Zukunfts-Podcast „mal angenommen“ der Tagesschau wird in einem Gedankenexperiment erläutert, welche Auswirkungen es hätte, wenn sich alle Menschen vegan ernähren würden. Und abschließend in der Utopia Podcast Folge „Weniger konsumieren: 7 Tipps für bewussteres Shoppen“ bekommen Sie Ratschläge, wie Sie es schaffen, weniger zu konsumieren.

Viel Spaß beim Anschauen und Zuhören!

Suffizienzpolitik – Praktiken und wie diese gelingen können

kaufnix.net

Suffizienzpolitik zielt auf eine Begrenzung von Produktion und #Konsum ab und geht oft mit einschränkenden oder verpflichtenden Maßnahmen einher. Dadurch greift sie in das persönliche Leben ein und wird schnell als Beeinträchtigung gesehen. Den Maßnahmen wird häufig mit Widersprüchen und Ablehnung begegnet. Daher ist eine richtige Herangehensweise wichtig. Was kann schon bei der Gestaltung dieser Politiken beachtet werden, um das Gelingen zu fördern? Genau damit beschäftigt sich unser Beitrag im Rahmen der Kaufnix-Kampagne ausführlich.

Weiterlesen…

Medientipps KW 42 – 2020

Mit Freude teilen wir heute bereits zum vierten Mal unsere Medientipps zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen! 

Die aktuelle Nordreportage: “Die Waldretter” vom NDR zeigt, wie sehr die Wälder in Deutschland aufgrund der trockenen Sommer und milden Winter leiden.  Die Planet-Wissen-Reportage “Unsere Kleidung – wie wird sie ökologisch und fairer?” beschäftigt sich mit den ökologischen und sozialen Auswirkungen der Billig-Kleidung (verfügbar bis 14.10.2015). Außerdem empfehlen wir die Dokumentation „Klimarisiko Meer – Wenn die Flut kommt“ aus der Dokumentationsreihe “planet e” vom ZDF, die sich mit den Folgen des Meeresspiegel-Anstiegs auseinandersetzt (verfügbar bis 11.10.2021).  

Es gibt auch wieder spannende Audiobeiträge für unterwegs: Zum Beispiel die Folge “Wasser – ein knappes Gut?” aus der Klimazentrale. Der Podcast ist in der ARD Audiothek verfügbar und geht der Wasserknappheit in Deutschland auf den Grund. Und in der Folge “Ohne Flugzeug um die Welt?!” vom don´t waste, be happy Podcast erzählen Sina Bohsung und Niels Angne, wie man nachhaltig und low Budget um die Welt reisen kann.

Viel Spaß beim Sehen und Hören!

Medientipps KW 40 – 2020

Es ist wieder so weit! Wir freuen uns heute zum dritten Mal, #Medientipps zu  #Umwelt- und #Nachhaltigkeitsthemen zu teilen.

Die aktuelle Folge „Waren bewahren – Wege aus dem Wegwerfwahnsinn“ aus der Dokumentationsreihe „plan b“ vom ZDF hinterfragt den verschwenderischen Konsum in unserer Gesellschaft (verfügbar bis 26.09.2020). Die Folge „Erderwärmung“ von alpha-demokratie weltweit ist in der BR Mediathek verfügbar und beleuchtet die Folgen des Klimawandels aus globaler Perspektive (verfügbar bis 24.05.2025).

Außerdem empfehlen wir die PULS Reportage mit dem Video „Regrowing: So zieht ihr aus Gemüse-Resten neue Pflanzen„, in dem die Moderatorin Ariane Alter lernt, frisches Obst und Gemüse heranzuziehen. Und im Zukunfts-Podcast der Tagesschau „mal angenommen“ kann in der Folge „Nur noch fairer Handel? Was dann?“ erfahren werden, wie sich unsere Wirtschaft und Gesellschaft durch ausschließlich fairen Handel wandeln könnte.

Medientipps KW 38 – 2020

Wir freuen uns heute zum zweiten Mal #Medientipps zu Audio und Video Beiträgen mit euch zu teilen, die sich mit #Umwelt- und #Nachhaltigkeitsthemen auseinandersetzen. Im Utopia Podcast vom 11.09.20 geht es auf eine philosophische Spurensuche rund um die Themen Glück, Minimalismus und Konsum. In der Reportage „Null Müll“ vom ZDF wird ein Zero-Waste Dorf vorgestellt und dessen mögliche Vorbildfunktion diskutiert (verfügbar bis 26.03.2021). Außerdem empfehlen wir von der „Alles wissen“ Reihe des hr-fernsehens einen Beitrag vom 14.09., der sich rund um Obst, Gemüse und nachhaltige Ernährung dreht. In der kommenden Woche lohnt es sich am 26.09. um 16 Uhr das Erste für den Beitrag „Wald in der Krise“ einzuschalten, bei dem es darum geht, wie Wälder unser Klima schützen und was getan werden muss, damit das so bleibt.

Medientipps KW 36 – 2020

In Zukunft könnt ihr euch jeden zweiten Freitag auf #Medientipps zu Audio und Video Beiträgen freuen, die sich mit #Umwelt- und #Nachhaltigkeitsthemen auseinandersetzen.
Den Anfang machen diese Woche der „Umwelt Verbraucher“ Podcast des DLFs mit einer Folge vom 01.09., in der es unter anderem um unsere Lebensmittelpreise geht, der Arte Beitrag „Jeder Tropfen zählt – Dürre auf dem Acker“ (verfügbar bis 23.11.) und der Beitrag „Die Reparatur Revolution – Weiternutzen statt wegwerfen“ (verfügbar bis 24.09.) von „planB“, eine Dokumentationsreihe des ZDF. Für die kommende Woche empfehlen wird die Dokumentation des SWR „Wald in Not – Was hilft dem grünen Patienten?„, im Gespräch mit Förster Friedbert Ritter und unserem Vorstand Prof. Pierre L. Ibisch. Ausgestrahlt wird diese am 09.09. um 20:15 Uhr. Wer sich thematisch einstimmen möchte, sollte am 07.09. um 22:10 Uhr beim MDR einschalten. In der politischen Talkshow „Fakt Ist!“ dreht sich diesmal alles um das Thema Wald, im Interview unter anderem auch Prof. Pierre L. Ibisch.

Interview mit Vera Rößiger

kaufnix.net

Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Dieses Sprichwort passt sehr gut zum Projekt N-Scouts. Vor einiger Zeit haben wir in einem Beitrag über das Fachforum Nachhaltigkeit mit dem Thema „Suffizienz und Ernährung“ berichtet, in dessen Rahmen auch das Projekt N-Scouts des Landesjugendrings Baden-Württemberg vorgestellt wurde. Wir haben mit Vera Rößiger, Referentin für Nachhaltigkeit und Organisatorin des Projekts gesprochen.

Weiterlesen …

ePaper – Kommentierung der Positionen des Wissenschaftlichen Beirats für Waldpolitik

Waldkrise.de

Regelmäßig kommentieren Expert*innen die Waldstrategien der Bundesregierung und der EU. Der Wissenschaftliche Beirat für Waldpolitik des Bundeslandwirtschaftsministeriums (WBW) hat eine Stellungnahme zum Eckpunkte-Papier „Waldstrategie 2050“ der Bundesregierung vorgelegt, die die Diagnostik und v. a. die vorgeschlagenen Strategien zum Umgang mit der #Waldkrise in Deutschland konkretisiert. In einem neuen ePaper erfolgt eine kritische Kommentierung des WBW-Papiers und einiger der dargelegten Positionen.

Weiterlesen …

Suffizienz in Unternehmen – Die unterschätzte Strategie

kaufnix.net

Der neue Kaufnix-Beitrag beruht auf dem Impulspapier „Suffizienz im Unternehmenskontext“ von der Integralen Planung GmbH (Intep) und dem Verband für nachhaltiges Wirtschaften (öbu). Thema ist die Definition und die Wichtigkeit von Suffizienz als Strategie für Unternehmen, um die Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Denn die Anpassung an ökologische und soziale Bedürfnisse fordert eine strukturelle Veränderung in der Wirtschaft.
Um die Arbeitswelt ganzheitlich nachhaltig zu gestalten, müssen alle relevanten Akteur*innen entlang der Wertschöpfungskette eingebunden werden. Das ist ein zentraler Punkt in der Strategie der Suffizienz, bei der es um das sinnstiftende Produzieren und Konsumieren geht.

Weiterlesen…

Beitrag zum Forschungsprojekt: “Digitale Suffizienz”

kaufnix.net

Wie kann ich meinen Smartphone-Konsum suffizient gestalten? Der stark steigende Konsum elektronischer Geräte hat Folgen für die Umwelt. Zu diesem Thema haben wir auf unserer Kampagnen-Website einen neuen Beitrag veröffentlicht. Anhand der Ergebnisse der Studie „Digitale Suffizienz“ der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften beleuchtet der Beitrag die Schattenseiten des Smartphone-Konsums. Denn die Herstellung, Nutzung und Entsorgung von Smartphones schadet der Umwelt. Besonders der hohe Ressourcen- und Energieverbrauch sind bedenklich und bedürfen Verhaltensänderungen in der Gesellschaft. Ziel des Forschungsprojektes war es deshalb, Jugendlichen einen suffizienten Umgang mit Smartphones nahezubringen.

Weiterlesen …

Kennst du schon EcoCrowd?

ecocrowd.de

EcoCrowd ist unsere eigene Crowdfunding-Plattform für nachhaltige Projekte! Aber was ist eigentlich das besondere an ihr? Flexibles Funding bedeutet zum Beispiel, dass der oder die Projektstarter*in auch eine Teilsumme erhält, wenn die Zielsumme nicht erreicht wird. Damit erhält natürlich auch jede*r Unterstützer*in das Tauschgut. Spannende Projekte und viele Tipps zum Crowdfunding findest du auf EcoCrowd.

Weiterlesen …

Fachforum Nachhaltigkeit: Ernährung und Suffizienz

kaufnix.net

Ernähre ich mich eigentlich suffizient, was bedeutet das überhaupt?
Auf unserer Kampagnen-Webseite haben wir genau zu diesem Thema einen neuen Beitrag veröffentlicht. Anfang Juli fand das Fachforum Nachhaltigkeit zum Thema Ernährung und Suffizienz organisiert vom Landesjugendring BW statt. Dabei wurden unter anderem auch die N-Scouts vorgestellt.

Weiterlesen …

Broschüre: Raus aus der Kunststofffalle

Paradiesische Strände am Meer? Die Realität zeigt leider oft das Gegenteil. Strände werden immer mehr zu Orten, an denen sich Plastikmüll meterhoch stapelt, das uns und unsere Umwelt gefährdet. Schlimm oder?
Deswegen haben wir eine neue Broschüre „Raus aus der Kunststofffalle“ veröffentlicht. Wir plädieren für einen radikalen Wandel im Umgang mit Kunststoffen, stellen alternative Lösungen auf den Prüfstand und richten konkrete Forderungen an die Politik.

Weiterlesen …

Pressemitteilung: EU auf dem Holzweg

Waldkrise.de

Wald-Expert*innen aus Spanien, Polen, Schweden und Deutschland stellen der neuen Biodiversitätsstrategie der EU ein schlechtes Zeugnis aus. Im renommierten Wissenschaftsmagazin Science kritisieren sie in einem Beitrag die waldbezogenen Zielsetzungen. Ein Kritikpunkt betrifft Aktionismus und Symbolhandlungen wie das massenweise Anpflanzen von Baumsetzlingen. Sie fordern stattdessen, die nötige Klimawandelanpassung in der Forstwirtschaft auf Grundlage von anerkanntem ökologischem Wissen zu konzipieren.

Weiterlesen …