zitat
Deutsche Umweltstiftung
Aktuelle Pressemeldung:

Jörg Sommer: "Der Weltklimavertrag ist eine historische Herausforderung"

Berlin, 20.04.16: Am kommenden Freitag, den 22. April 2016 wird der im vergangenen Dezember in Paris ausgehandelte Weltklimavertrag in New York unterzeichnet. Deutschland wird zu den Erstunterzeichnern des Pariser Abkommens gehören: Das Bundeskabinett hat am 9. März beschlossen, das Abkommen zu ratifizieren.

Jörg Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung, erklärte dazu heute in Berlin bei der Vorstellung des Buches „Unter 2 Grad? Was der Weltklimavertrag wirklich bringt“:

„Der Weltklimavertrag setzt mit der Begrenzung der Erderwärmung auf unter 2 Grad ein wichtiges Signal. Erstmals wird der Klimaschutz völkerrechtlich verbindlich festgeschrieben. Ob dieses Abkommen aber wirklich der nötige historische Durchbruch ist, wird sich jedoch erst zeigen, wenn die dazu notwendigen Maßnahmen umgesetzt werden.“ Für Sommer liegt darin die Herausforderung der kommenden Jahrzehnte: „Der Vertrag setzt auf freiwillige

Werden Sie Umweltstifter

In Memoriam Hans Günter Schumacher

Am 13. Januar 2016 ist unser Mitgründer und langjähriger Vorsitzender Hans Günter Schumacher im Alter von 81 Jahren verstorben. Hans Günter war bereits 1982 einer der Initiatoren und Mitgründer der Deutschen Umweltstiftung, der er bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2011 als Vorsitzender vorstand. Dafür wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz, dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz und der DNR-Naturschutzmedaille geehrt.

Unsere Gedanken sind in diesem Moment bei seiner trauernden Frau und der Familie, unsere Erinnerungen voller Dankbarkeit für sein unermüdliches Engagement nicht nur im Interesse der Stiftung, die es ohne ihn so heute nicht geben würde, sondern auch bei seinen vielfältigen Aktivitäten und Erfolgen im Natur- und Umweltschutz.

In einem seiner letzten Interviews sagte er: "Junge Menschen müssen mit offenen Augen durchs Leben gehen und sich unabhängig zu den Themen, die sie interessieren, informieren, kritisch hinterfragen, Erfahrungen sammeln und nicht das von vorneherein übernehmen, was ihnen von gesellschaftlichen Gruppen und Medien – welcher Art auch immer – als „Wahrheit„ suggeriert wird.“Wir werden Hans Günter als stets kämpferischen, dabei grundoptimistischen und steht auf die Jugend setzenden Menschen in Erinnerung behalten.

MOVUM - Briefe zur Transformation

MOVUM ist der Titel eines neuen Mediums, das den kritischen - und visionären Diskurs über die Zukunft unserer Gesellschaft fördern will. Es wird gemeinsam herausgegeben von Damian Ludewig (Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft), Michael Müller (NaturFreunde), Christel Schroeder, (EuroNatur), Jörg Sommer (Deutsche Umweltstiftung), Hubert Weiger (BUND) und Martin Held (Die Transformateure).

MOVUM stellt mutige Konzepte vor, die den Herausforderungen – Armut und Ungleichheit, Klimaänderungen, Verknappung von Energie, Wasser und biologischer Vielfalt – mit einer ganzheitlichen Vision des humanen Fortschritts begegnen. Die Sichtweise der Herausgeber ist nicht das scheinbar Machbare, sondern das Notwendige, das wir machbar machen wollen.

MOVUM wird vom Umweltbundesamt und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

movum cover