#TürchenzurNachhaltigkeit Tag 7

Der Weihnachtsbaum ist aus vielen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken. Dennoch ist genau die Adventszeit wie gemacht dafür, dass lieb gewordene Traditionen überdacht werden. Die meisten unserer Weihnachtsbäume wachsen auf Plantagen – oft unter Einsatz von Pestiziden. Die Plantagen sind insgesamt zigtausende Hektar Land groß – alternativ könnte dort zum Beispiel auch Wald alt werden. Umweltbewussten Käufer*innen wird alternativ zu Ökobäumen oder natürlich gewachsenen Bäume aus der Region geraten. Aber ist es vorstellbar, noch einen Schritt weiterzugehen? Sollten wir diese Tradition nicht sogar aufbrechen oder weiterentwickeln?

Prof. Pierre L. Ibisch spricht im Interview über die Tradition des Weihnachtsbaumes. Er erläutert, was dieser mit der Waldkrise zu tun hat, gibt Hinweise, was bei seiner Anschaffung zu beachten ist und macht Vorschläge, wie eine zukünftige Weihnachtskultur ohne lebendigen Baum aussehen könnte.

Was denkt die Gesellschaft eigentlich über die Weihnachtsbaumkultur? Wir haben uns auf einem berliner Weihnachtsmarkt mit Passant*innen unterhalten. Die interessantesten Aussagen findet ihr hinter unserem 7. Türchen.

Weitere Hintergründe zum Weihnachtsbaum haben wir übersichtlich in einem Beitrag zusammengefasst.

Unsere Beiträge zum digitalen Adventskalender findet ihr auch auf Instagram. Alle unsere Unterstützer*innen ohne Instagram-Account können hier gerne den Adventsnewsletter abonnieren. Ihr erhaltet dann jeden Tag eine E-Mail zum aktuellen Türchen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zuschauen!

Hier geht es zum kompletten Adventskalender

Teile das Türchen mit Familie und Freunden