#TürchenzurNachhaltigkeit Tag 15

Zu keiner anderen Zeit im Jahr wird so viel verschenkt wie zu Weihnachten. Aber wie wäre es denn, anstatt sich gegenseitig mit Krimskrams zu überschütten, gemeinsam etwas zu geben. Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht eine Spende zu verschenken?  Gerade in diesem Jahr wird Hilfe in vielen Bereichen dringend benötigt.

Wir stellen euch heute fünf mögliche Spendenziele aus verschiedenen Bereichen vor:

Sea-Watch hat sich der zivilen Seenotrettung von Flüchtlingen verschrieben. Seit 2015 versucht die gemeinnützige Initiative so viele Menschen wie möglich vor dem Tod durch Ertrinken zu retten.

Robin Wood setzt sich für die Verknüpfung von ökologischen und sozialen Fragen ein. Neben diversen Themen setzt sich die Aktionsgemeinschaft stark für Klimaschutz und Umweltgerechtigkeit ein.

Die Obdachlosenhilfe Die Brücke e.V. vermittelt, organisiert und spinnt Netzwerke zwischen Obdachlosen, Helfenden und Einrichtungen. Zudem gibt es in jeder Stadt eine örtliche Obdachlosenhilfe, informiert euch dort, wie ihr in eurer Umgebung am besten helfen könnt.

Die EcoCrowd  ist eine Bewegung, die sich für mehr Nachhaltigkeit einsetzt und zeigt, dass jede*r mit seinem/ihrem Beitrag wirklich etwas bewirken kann. Die Crowdfunding Plattform ist ein Ort im Netz, an dem nachhaltige Ideen unterstützt, diskutiert und realisiert werden können.

One for the planet ist ein gemeinnütziger Verein, der nachhaltige Projekte fördert. Mit einem Euro pro Monat kannst du, Aktionen, die wirklich etwas bewirken, unterstützen und somit dazu beitragen, die Welt ein Stück besser zu machen.

Unsere Beiträge zum digitalen Adventskalender findet ihr auch auf Instagram. Alle unsere Unterstützer*innen ohne Instagram-Account können hier gerne den Adventsnewsletter abonnieren. Ihr erhaltet dann jeden Tag eine E-Mail zum aktuellen Türchen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Anschauen!

Hier geht es zum kompletten Adventskalender

Teile das Türchen mit Familie und Freunden